Ich bin ein Macher

Dr. Kai Redemann

Zukunftsorientierte Lösungen zur Energieversorgung sind flexibel und umweltschonend. Erdgas als Ergänzung zur regenerativen Energieerzeugung, nachwachsende Rohstoffe und thermische Abfallverwertung spielen hier eine wichtige Rolle. Wo Wärme oder Prozessdampf benötigt werden und Reststoffe als Energieträger verwertet werden sollen, steht Projektingenieur Dr. Kai Redemann in vorderster Reihe.

Sein Arbeitsplatz ist variabel - mal ein Jahr auf der Baustelle, mal eineinhalb Jahre im Büro des Kunden oder wochenweise in Israel, China oder England. Aktuell arbeitet der promovierte Verfahrenstechniker für einen großen Energieversorger als Inbetriebsetzungsleiter an einem 150-MW-Heizwerk im Hamburger Fernwärmenetz.

Projekte zum Laufen bringen

Ob Planung und Engineering, Projektabwicklung, Inbetriebnahme, Genehmigung, Dokumentation, Nachverfolgung von Auflagen oder Durchführung von HAZOP (Hazard and Operability)-Studien - Dr. Kai Redemann sorgt dafür, dass Probleme schnell und kompetent gelöst werden.

Unter Experten sein

Hierfür koordiniert der 39-Jährige Projekte mit interdisziplinären Teams aus Pöyry-Experten und Lieferanten. „Am Ende zu sehen, dass alles funktioniert, ist toll.“ Auf seine Kollegen in Hamburg kann er sich stets verlassen. „Bei Pöyry weiß jeder, wovon er spricht. So kompetente und fachlich versierte Kollegen habe ich sonst nirgendwo erlebt.“

Bodenständig bleiben

Direkt nach seiner Promotion zum Thema Wirbelschichtfeuerungen stieg der gebürtige Schleswig-Holsteiner bei Pöyry ein. „Das Arbeitsklima hier ist unheimlich kollegial und familiär. Vom Gefühl her arbeiten wir in einem kleinen bis mittelständischen Unternehmen und nicht in einem großen Konzern.