Energie

BHKW-Integration Heidelberg

Sechs auf einen Streich

Heidelberg

Projektdaten

Auftraggeber:: Stadtwerke Heidelberg Umwelt GmbH

Investitionsvolumen: : 6,0 Mio Euro

Bearbeitungszeitraum:: 2013-2015

Technische Daten: 6 Gasmotoren an 5 Heizwerksstandorten, Elektrische Leistung 4,5 MW, Thermische Leistung 4,9 MW

Mit ihrer Energiekonzeption 2020 planen die Stadtwerke Heidelberg die Energiewende vor Ort. Sie wollen die Eigenstromerzeugung mit Gas und erneuerbaren Energien auf 30 bis 40 Prozent ausbauen.

Aktuell sollten dazu sechs Blockheizkraftwerke (BHKW) ans Netz angeschlossen werden. Die Stadtwerke Heidelberg beauftragten Pöyry als federführenden Partner für die Planung der Elektro- und Bautechnik, der Maschinen- und Verfahrenstechnik sowie für die Bauüberwachung und Inbetriebnahme.

Pöyry stellte sein Projektteam mit Experten verschiedener Disziplinen aus ganz Deutschland zusammen und half dem Kunden mit der Integration der BHKW ins städtische Fernwärmenetz, eine passgenaue technologieübergreifende Lösung zu entwickeln und umzusetzen. Die Realisierung des Projektes ist ein großer Schritt hin zur Energiewende in Heidelberg.

Heiko Faulhammer, Projektleiter Stadtwerke Heidelberg: „Pöyrys Know-how und Flexibilität haben zu einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Heidelberg geführt. Die einwandfreie und termingerechte Synchronisierung und Inbetriebnahme der Anlagen sowie die Abstimmung mit Behörden führten trotz des verkürzten Förderzeitraums zu einem gelungenen Projektabschluss.“