Immissionsschutz (Luftschall)

Immissionsschutz (Luftschall)

Die Modernisierung und der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sind eine unverzichtbare Voraussetzung für Wohlstand und Fortschritt. Eine arbeitsteilige Wirtschaft ist auf die reibungslose Mobilität von Menschen und Gütern angewiesen. Mit dem Bau und dem Betrieb von Straßen- und Schienenwegen können jedoch auch Beeinträchtigungen in Form von Lärmbelastungen verbunden sein, deren Minimierung im Fokus der Dienstleistungen von Pöyry steht.

Als vertrauensvoller Partner von Unternehmen und Behörden für Infrastrukturmaßnahmen (Schiene und Straße) als auch von Städten, Kommunen und Investoren begleitet Pöyry seit mehr als 25 Jahren entsprechende Vorhaben beginnend mit den ersten Planungsüberlegungen bis hin zur Realisierung. Unser Portfolio umfasst hierbei alle Leistungen:

  • der Lärmvorsorge im Anwendungsbereich der Verkehrslärmschutzverordnung (16. BImSchV),
  • der Lärmsanierung nach den entsprechenden Regelungen für Straße und Schiene,
  • der Prognose der bauzeitlich zu erwartenden Beeinträchtigungen und der fachlichen Begleitung während der Bauzeit sowie
  • der Umsetzung von passiven Schallschutzmaßnahmen an Gebäuden (Schallschutzfenster, Lüftungseinrichtungen).

Neben der Entwicklung von technisch und wirtschaftlich optimalen Lösungen gilt unser Augenmerk der allgemeinverständlichen Vermittlung von Untersuchungsergebnissen der betroffenen Öffentlichkeit. Bei Bürgerdialogen und -versammlungen erläutern unsere versierten Experten den Bürgern gerne die beabsichtigte Planung und komplexen Zusammenhänge der immissionsrechtlichen Beurteilung von Lärm.

Mit der Umsetzung der europäischen Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm in deutsches Recht ist Pöyry seit 2007 bei der strategischen Lärmkartierung von Eisenbahnstrecken des Bundes aktiv. Im Rahmen einer Projektpartnerschaft erfolgte die Kartierung der Lärmsituation für ca. 16.500 Streckenkilometer sowie flächendeckend für 70 Ballungsräume. Als Ergebnis wurden Lärmkarten und Statistiken erstellt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Für16500Streckenkilometer

erfolgte die Kartierung der Lärmsituation durch Pöyry Experten.

Weiterhin erstellen wir Lärmaktionspläne im Rahmen der EU-Umgebungslärmrichtlinie. Für kartierungspflichtige Gemeindegebiete berechnen wir die Lärmbelastung, identifizieren Lärmschwerpunkte, entwickeln Strategien und Konzepte zur Lärmminderung und führen die Ergebnisse in einem Maßnahmenkatalog zusammen, der die Grundlage für den Lärmaktionsplan bildet.

Wir unterstützen unsere Kunden bei allen immissionsschutzrechtlichen Fragestellungen in Genehmigungs- und Anzeigeverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).