Infrastruktur

Streckensanierung Strohgäubahn

Streckensanierung Strohgäubahn

Ludwigsburg

Projektdaten

Auftraggeber: Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft mbH (WEG)

Dienstleistungen: Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß HOAI, Objektplanung Ingenieurbauwerke, Statik, Koordination Baugrund, Koordination Vermessung, Leistungen nach Baustellenver-ordnung (SiGeKo), Bauüberwachung Bahn/Bau/Betrieb

Bearbeitungs-zeitraum: 2009-2011

Die Strohgäubahn ist eine 22,3 km lange, eingleisige, nicht elektrifizierte und nicht bundeseigene Eisenbahnstrecke zwischen Korntal und Weissach. Auf ihr befinden sich 8 Bahnhöfe bzw. Haltepunkte. Die WEG als Infrastrukturinhaberin und Betreiberin ist für notwendige Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen verantwortlich.

Auf 2 x 20 m erfolgt die Herstellung einer Stützwand aus Winkelsteinen zur Hangsicherung. Aufgrund der ungünstigen Gegebenheiten sind Sondergrößen der Winkelsteine anfertigen zu lassen. Eine Erneuerung der Entwässerung in diesem Bereich ist notwendig. Gleichzeitig sind auf der gesamten Strecke notwendige Instandhaltungsarbeiten wie Schwellenwechsel, Verspannarbeiten und Stopfgänge durchzuführen.

Pöyry übernimmt im Rahmen dieser Baumaßnahmen die Leistungen der Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß HOAI Leistungsphasen
1 – 7 und 9. Die Planungsleistungen umfassen die Vorbereitung und Erstellung der Planung bis zur Genehmigungsreife. Des Weiteren zählen zu den Aufgaben von Pöyry: die Ausführungsplanung, die Ausschreibung sowie die Vorbereitung und Mitwirkung an der Vergabe. Die Koordinierung und Integration begleitender Fachplanungen in den einzelnen Fachsparten sind dabei unabdingbar. Zusätzlich übernimmt Pöyry die Leistungen der Bauüberwachung Bahn/Bau/Betrieb.